Sonntag, 1. Januar 2017

Happy Birthday

hallo liebe Geschwister heut ist es zum zweiten Mal soweit  'wir haben Geburtstag' !!!
Erst einmal wünsche ich Euch und Euren Menschen ein frohes neues Jahr, ich hoffe ihr habt die Silvesterknallerei gut über standen und hattet einen wundervollen Tag, verwöhnt und geliebt, bekuschelt und beschmust von Euren Menschen....also eigentlich wie immer seit zwei Jahren.
Mein Tag begann mit einem besonderen Frühstück aus Hackfleischtorte an Lachs mit Gemüse. Schmatz und Schleck, das war schon mal Bombe. Dann bekam ich noch ein kleines Schäfchen geschenkt, das riecht genauso wie meine echten lebenden Schaffreunde, die ja im Moment nicht da sind. Mit denen habe ich ja auch immer gern geschmust. Aber ob das kleine Schäfchen nur zum Kuscheln da ist, weiss ich noch nicht so recht, weil, ich zerfetze mein Spielzeug immer noch sehr gerne.
Dann war ich mit meinen Menschen im Wald und wir haben ein bisschen getrailt, also ich durfte mein Herrchen suchen im Wald, das war eine sehr leichte Aufgabe, weil ich mein Herrchen wirklich gut riechen kann....
Mein eigentliches Geschenk ist leider noch nicht da. Es ist ein ganz grosser Holzkasten mit Löchern. In dem Holzkasten sind viele Faechern. Darin wird ein kleiner Gegenstand versteckt und ich muss von aussen anzeigen hinter welchem Loch der kleine Gegenstand liegt. Das heisst 'Suche und Anzeigen von kleinen Gegenständen'. Macht voll Spass. Zum Tagesabschluss gibt es nochmal so ein Menü wie heute morgen, jipii.
Also ihr Lieben bleibt gesund und munter, immer lustig und gut aufgelegt. Frauchen sagt immer, ich bin noch ein richtiges Kind, weil ich so gerne Schabernack treibe und immer so unbekuemmert und froehlich bin, ich glaube , das bleibt auch so...sonst waere es ja langweilig.
Liebe Geschwister, an jeden von Euch sende ich einen gaaaanz feuchten Jewelschmatzer.
lecker Frühstück

ein Prosit auf unseren Schatz und das neue Jahr



Freitag, 23. Dezember 2016

Frohe Weihnachten

Wir wünschen der ganzen FC-Family ein friedvolles kuscheliges gemütliches Weihnachtsfest , entspannte Stunden im Kreis der Lieben. Einen guten Rutsch ins neue Jahr, das hoffentlich nicht so viele erschreckende Nachrichten wie das Jahr 2016 bereit haelt. Wir wünschen allen Gesundheit, Glück und ganz viel Zufriedenheit. Vielleicht sehen wir uns im nächsten Jahr beim naechsten Family Treffen wieder, das würde uns sehr freuen. Bis dahin alles Liebe und einen ganz dicken Schmatzer von Jewel aus Unna




Sonntag, 20. November 2016

Wanderurlaub

Anfang November waren wir mit der Hundegruppe vier Tage in Kalterherberg in der Eifel zum Wandern. Wir waren unterwegs mit zehn Menschen und acht Hunden. Unsere Hundetrainerin hatte zwei Häuser angemietet, so dass jeder sein eigenes Zimmer hatte, ein grosser Gemeinschaftsraum war vorhanden, in dem wir uns alle inklusive Hunde wunderbar zusammensetzen konnten. Das Wetter hat auch mitgespielt, wir hatten keinen einzigen Tag Regen und die Temperaturen waren sehr wanderfreundlich. Täglich sind wir zwischen 10 - 15 Kilometer gelaufen. Der Jüngste der Gruppe war Jewel , die aelteste Hündin schon 12 Jahre alt. Die Landschaft ist wunderschön und  sehr abwechslungsreich. Unterwegs haben wir auf den grossen Wiesen einige Apportieruebungen gemacht, z.B. bestimmte Hunde durften ihre Beutel holen, die anderen mussten warten, oder alle mussten die Beutel gleichzeitig holen und bringen. Das hat unser Jewel richtig gut gemacht, sonst flitzt er ja gerne schon mal zu den anderen Hunden, um sie zum Spielen zu animieren....Eine ganz tolle Übung war, alle Beutel wurden im Wald versteckt und jeder musste seinen eigenen suchen und bringen. Ich muss sagen, da war ich schwer stolz auf unsere Supernase, das ging ratz fatz , hatte er seinen Futterbeutel schon gefunden...Und im Haus lief auch alles ganz toll, keine Motzereien unter den Hunden, die waren alle so was von lieb und brav, ich war schwer begeistert. Neue Freundschaften zeigten sich auch unter den Hunden. Jewels neue Freundin ist eine Ridgeback Huendin namens Ais, eigentlich Prinzessin genannt. Sie wurde morgens immer besonders ueberschwaenglich begruesst und Jewel hat ihr dann immer erstmal schön die Ohren ausgeschlabbert.... fand sie toll. Ueberhaupt war Jewel so der froehlichste in der Runde, er hat sich immer über jeden ganz doll gefreut und mit komplett wackelnden Körpereinsatz begruesst, im Freilauf jeden zum Spielen und Rennen aufgefordert, es hat ihm sichtlich auch einen Riesenspass gemacht. Und darum: nächstes Jahr auf jeden Fall wieder...

Gar nicht so einfach die ganze Bande in eine Reihe zu bekommen
 
Schnell den Futterbeutel aus den Fluten retten. Gut, dass er nicht im tiefen Wasser lag, dann hätte Jewel ihn bestimmt nicht gerettet...

auf diesen grossen herrlichen Wiesen haben wir ganz viele Apportierspiele gemacht

Mittagspause

und apport

relaxen in unserem Zimmer

Ich bin schüchtern...und sooooo lieb...

wunderbare Landschaft

wir sind uns einig, nächstes Jahr auf jeden Fall wieder ein Wanderurlaub mit der Gruppe

    Sonntag, 3. Juli 2016

    18 Monate

    Ja so schnell vergeht die Zeit, am 1. Juli ist Jewel nun schon 18 Monate jung geworden. Aus dem suessen kleinen Flauschteddy ist ein sehr hübscher Jungruede geworden. Nachdem wir jetzt eine ganze Zeit lang eine Phase hatten, in der Jewel sehr aufmerksam und sehr brav war, scheint nun eine Zeit der Schwerhörigkeit und des sturen "Durchdiegegendschauens" angebrochen zu sein. Mal wieder ist viel Geduld gefragt....ansonsten kenne ich wirklich keinen Hund, der so neugierig ist. Wirklich! Alles wird ganz genau untersucht und abgeschnueffelt, ueberall wird die dicke schwarze Nase rein gesteckt, ganz besonders bei Dingen, die wir vorher gemacht haben oder in der Hand hatten. Ich finde das sehr schön, dass er so interessiert ist an allem. Mindestens einmal täglich geht sein Temperament mit ihm durch, dann rast er wie ein schwarzer Tornado über die Wiese und hat einen Riesenspass daran, wenn wir uns gegenseitig jagen. Ganz beliebt ist, verstecken, auflauern und dann hinterm Gebüsch hervor springen, dann hat er so ein richtig breites Grinsen drauf und legt noch mal einen Zahn zu. Es ist eine grosse Freude den kleinen/großen Kerl bei uns zu haben und wir sind sehr glücklich darüber, dass er unser Leben so bereichert.





    Sonntag, 1. Mai 2016

    bekannte Gerüche

    Halli hallo,

    wollte mich mal wieder melden. Nun ist ja heute endlich der Frühling vorbeigekommen und wird auch hoffentlich ein wenig bleiben, also wenn es nach mir ginge muss es nicht viel wärmer werden. Und kaum scheint die Sonne stehen bei unserem Nachbarn grosse und kleine puschelige Wollknaeuel auf der Wiese, die habe dann erst mal näher in Augenschein genommen und was soll ich sagen : der Geruch kam mir sehr bekannt vor...

    na hallo, wer bist du denn???

    du siehst zwar nicht so aus wie das was in meinem Futternapf liegt

    aber du riechst fast genau!! so!!

    dann kam leider Mamaschaf und hat mich weg gescheucht, sie hat ganz doll mit dem Huf aufgestampft und geprustet, okay ich bin ja ein friedlicher Labrador und unter uns, soviel war an dem kleinen Flausch auch noch nicht dran



    Montag, 21. März 2016

    mein erster Winterurlaub

    Anfang März war ich mit meinen Menschen im Skiurlaub also in den richtig hohen Bergen mit ganz viel Schnee. Das war wirklich super. Das Tollste am Urlaub ist natürlich, dass ich den ganzen Tag mit meinen Menschen zusammen sein konnte. Natürlich haben wir auch viele Abenteuer erlebt. Die Berge zu Fuß bzw. per Pfote erobert, was Frauchen und mir erst mal einen heftigen Muskelkater eingebracht hat, wir sind halt Flachlandtiroler. Beim Pirschen durch den Tiefschnee habe ich die neue Sportart des "Snow-Divings" entdeckt. Das geht so: Schnute und Kopf unter den Schnee graben, Hinterpfoten nach hinten stemmen und den ganzen Koerper unter dem Schnee herschieben, das macht Mega Spaß. Jeden Morgen haben wir Lumpi getroffen, der wohnt eigentlich in der Schweiz, in Bern, und hat auch Urlaub in Österreich gemacht. Wir sind dann immer erstmal durch den Schnee getobt, danach war das Frühstück doppelt gut. Im Hotelzimmer war ich sehr brav, habe nicht gebellt oder Sachen kaputt gemacht, meine Menschen waren sehr begeistert  und meinten ich sei hoteltauglich. Ein Zimmermadel war besonders nett, sie hat mir immer eine  Keks in Knochenform auf meinen Schlafplatz gelegt, sie roch auch immer sehr gut, weil sie auch einen Wauz hat. Also ein rundum gelungener Urlaub und meine Menschen freuen sich schon voll auf den naechsten Urlaub  natürlich wieder mit mir....
    Blick aus unserm Hotelzimmer

    Blick ins Tal bei einer Bergwanderung

    Erstmal abkuehlen

    Jipiii, rennen durch den Tiefschnee

    Wasser und Schnee, einfach perfekt


    Mal ganz lieb schauen: wie ich eben so bin...

    Wir wuenschen der ganzen FC-Family ein frohes Osterfest, ene ganz erholsame Zeit und hoffentlich ein bisschen schoenes Fruehlingswetter



    Sonntag, 28. Februar 2016

    willkommen

    Ein ganz "herzliches Willkommen auf der Welt"sendet Faithful Connection Jewel (genannt Frechnase und 14 Monate alt) an seine fünf Halbbrüder und fünf Halbschwestern aus dem K-Wurf, werdet groß und stark, dann können wir vielleicht irgendwann einmal zusammen toben und spielen